Am 17. und 18. April 2015 fanden sich 26 Kameraden aus 13 Ortschaften und 4 Ausbilder zum Funklehrgang im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Schützen am Gebirge ein.

Unter den Kameraden aus dem Bezirk Eisenstadt Umgebung waren auch Kameraden aus dem Bezirk Neusiedl mit dabei.

Die theoretische Ausbildung umfasste technische Grundlagen, Gerätekunde, Funkordnung, Landesfunksystem, Landesalarmsystem und Sirenensteuerendstelle.

Praktisch wurden 3 Funkübungen in Form von Verkehrsunfall, Scheunenbrand und Hochwasser durchgeführt.

Bei der Hochwasser – Funkübung wurden Fahrzeuge besetzt und von verschiedenen Standorten aus wurde die Übung dann durchgeführt.  Die anderen Übungen wurden im Feuerwehrhaus durchgeführt.

Den Lehrgangsabschluss bildete eine Erfolgskontrolle in Form eines schriftlichen Tests und eine Abschlussbesprechung.

Die Feuerwehr Schützen am Gebirge bedankt sich bei allen Teilnehmern für den vorbildlichen Lehrgangsablauf und wünscht den Kameraden alles Gute in ihrer weiteren Feuerwehrlaufbahn.