In diesem Jahr haben sich wieder einige Kameraden zusammengefunden, um die in Fachkreisen als „APLE“ bekannte Feuerwehrprüfung zu absolvieren. APLE ist die Kurzbezeichnung für „Ausbildungsprüfung-Löscheinsatz“. Am 25.10.2018 war es letztendlich soweit und 2 Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Schützen am Gebirge stellten sich den Prüfern zur Abnahme ihrer gelernten Leistung.

Bei der APLE steht nicht die Zeit im Vordergrund , sondern das praktische Abarbeiten einer Einsatzsituation, beginnend bei der Ausfahrt zum Übungseinsatz bis hin zum aktiven Vorgehen bei der Brandbekämpfung. Je nach Variante wird mittels TS an einer Wasserentnahmestelle angesaugt und dann ein Löschangriff gestartet.

Zusätzlich zu der „klassischen“ Feuerwehrtätigkeit, erfolgt eine Wissensüberprüfung hinsichtlich der „Ersten Hilfe Maßnahmen“ bei verunfallten Personen und Knoten- und Gerätekunde.

Herzliche Gratulation an die Kameraden, zur erfolgreich bestandenen Prüfung!

UNSERE FREIZEIT - FÜR IHRE SICHERHEIT