Am Donnerstag den 6. April fand eine Brandübung in der Hauptstraße statt.

Übungsannahme: Gebäudebrand mit mehreren eingeschlossenen Personen!

Nach dem Eintreffen des TLFA, wurde dem Einsatzleiter vom Hausbesitzer erklärt, das sich mehrere Person noch im stark verrauchten Gebäude befinden!

Unverzüglich darauf rüstete sich ein Atemschutztrupp aus und begann unter Mitnahme eines HD-Rohres mit der Personensuche. Die eingeschlossenen Personen konnten rasch geborgen werden.

Das inzwischen eingetroffene KRFA stellte den Reserve Atemschutztrupp und sorgte für eine gute Ausleuchtung des Gebäudes.

Die Mannschaft des MTF baute eine Zubringleitung vom Hydrant in der Eisenstädterstraße zum TLF auf, um genügend Wasser für die Brandbekämpfung zur Verfügung zu haben.

Es wurde auch noch ein Aussenangriff mittels C-Rohr aufgebaut um den Brand zu löschen.

Nach dem Verstauen der Geräte fand noch eine Übungsnachbesprechung statt.

Die Feuerwehr Schützen war mit 22 Mann, 3 Fahrzeugen und 2 Anhängern rund 2 Std. im Übungseinsatz!

Unsere Freizeit für ihre Sicherheit

Freiwillige Feuerwehr Schützen am Gebirge